Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Zahl der warsteincard-Nutzer steigt stark an


01b5dcf9-3a1e-4433-acc3-f4cea30b2e9b.jpg

Warstein, 10. Dezember 2018. Seit Mai diesen Jahres wird der Einkauf in teilnehmenden Geschäften in der Stadt Warstein belohnt - mit der warsteincard. Das einfach zu handhabende Bonussystem ist weiter auf dem Vormarsch: Konnte das Stadtmarketing kürzlich erst die 1.000ste registrierte Nutzerin vermelden, so ist man mittlerweile bei deutlich über 1.500 Nutzerinnen und Nutzern angelangt.

"In den letzten Wochen hat die Nachfrage nach der warsteincard noch einmal deutlich Fahrt aufgenommen", stellt Sabrina Schrage, kommissarische Leitung Stadtmarketing, fest. "Über 500 Karten konnten in rund einem Monat neu registriert werden - das ist ein Spitzenwert und sicherlich auch dem guten Weihnachtsgeschäft in unserer Stadt zu verdanken." Aktuell sind exakt 1.657 Kartennutzerinnen und -nutzer aus der Stadt Warstein und den Nachbarkommunen registriert. Insgesamt wurden in den sieben Monaten seit der Einführung schon beeindruckende 764.093 Punkte gesammelt, von denen knapp 100.000 Punkte bereits erfolgreich eingelöst wurden. Die Punktezahl steigt kontinuierlich weiter, ganz automatisch etwa auch durch die Strom- und/oder Gasrechnungen registrierter WVG-Kundinnen und -Kunden.

Der 1.500ste Nutzer ist Christian Müller aus Altenrüthen. Er erhielt am vergangenen Samstag im Euronics-Markt Eickhoff in Belecke eine kostenlose Karte und satte 10.000 Punkte on top von Inhaber Peter Eickhoff als Willkommensgruß. Der Stadtmarketing Warstein e. V. wird für Altenrüthener Jubiläumskunden Christian Müller noch fünf Freikarten für das Warsteiner Allwetterbad oben drauf legen.

Erhältlich ist die warsteincard, die von der Fa. meinbonus.cash aus Bad Berleburg technisch begleitet wird, bei teilnehmenden Geschäften, Gaststätten, Handwerkern und Dienstleitern sowie bei der Stadt Warstein gegen eine Schutzgebühr von 2,00 Euro. Bei Sonderaktionen wie etwa am letzten Samstag bei Euronics auch kostenlos. Wer bei den warsteincard-Teilnehmern, die man auf www.warsteincard.de einsehen kann, im Stadtgebiet einkauft, kann mit der Karte Punkte sammeln. Diese Punkte wiederum können bei allen anderen Teilnehmern eingelöst werden können. "Damit bleibt die Kaufkraft in unserer Stadt, und die Bürgerinnen und Bürger werden für ihr lokales Engagement belohnt!", unterstreicht Schrage. Das Einlösen ist nach einer einfachen 

Zurück